Haarmaske und Haarkuren für Locken und Wellen

Aktualisiert: 21. September 2019

Du hast trockene Haare oder widerspenstige Locken? Dafür bietet der Handel neben Locken Shampoo diverse Haarmasken an. Produkte wie Haarspray oder Schaumfestiger sorgen zwar für den gewünschten Look, machen die Struktur aber langfristig spröde. Unlösliche Silikone beschweren das Haar, die Haarsubstanz verliert zunehmend an Feuchtigkeit, was ein mattes und strähniges Erscheinungsbild zur Folge hat. Da ist eine schnelle und zuverlässige Hilfe gefragt.

Die Haarmaske – regelmässige Pflege für deine Haare

Wer kennt das nicht: Trockene Haare, besonders Naturlocken richtig zu pflegen ist gar nicht so einfach. Das Styling, die Hitze beim Föhnen und das häufige Wechseln der Haarfarbe verlangen deinem Haar einiges ab. Doch es gibt ein effektives Haarpflege Mittel, das die täglichen Strapazen im Handumdrehen wieder ausgleicht. Nicht nur fürs Haar sondern auch für die Kopfhaut gedacht ist die Haarmaske.  Für deine lockigen Haare ist eine Haarmaske bzw. Haarkur einfach unabdingbar. Unser Favorit ist die Haarpflege Dr. Shedu Berlin Intensivkur Haarmaske für trockenes lockiges Haar.

 
Dr. Schedu Berlin Keratin Kollagen Intensivkur
Dr. Schedu Berlin Keratin Kollagen Intensivkur
  • Basiert auf den neuesten Erkenntnissen der Wissenschaft
  • Silikonfrei, parabenfrei, paraffinfrei und tierversuchsfrei.
  • Ergattern Sie den Bestseller! made in Germany!
Zum Angebot »
 
Redken Extreme Strength Builder
Redken Extreme Strength Builder
  • Extrem stärkendes Intensiv-Treatment für Widerstandsfähigkeit
  • Regeneriert das Haar und schützt es vor Haarbruch
  • Sorgt für intensiven Glanz
Zum Angebot »
 
BELVIDE® Haarmaske mit Honig
BELVIDE® Haarmaske mit Honig
  • Nährt hervorragend normales und trockenes Haar
  • Verwendet ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe
  • Diese Haar Maske wurde aus Überzeugung an keinem Tier getestet.
Zum Angebot »

Warum die Haarmaske? Naturlocken und trockene Haare pflegen

Du hast trockene Haare oder widerspenstige Locken? Dafür bietet der Handel neben Locken Shampoo diverse Haarmasken an. Produkte wie Haarspray oder Schaumfestiger sorgen zwar für den gewünschten Look, machen die Struktur aber langfristig spröde. Unlösliche Silikone beschweren das Haar, die Haarsubstanz verliert zunehmend an Feuchtigkeit, was ein mattes und strähniges Erscheinungsbild zur Folge hat. Da ist eine schnelle und zuverlässige Hilfe gefragt.

Trockene Haare pflegen sollte für schöne Lockenfrisuren eine Selbstverständlichkeit sein. Nach der Wäsche wird der cremige Inhalt einfach einmassiert. Das Einwirken der Haarmaske ist je nach Haartyp und Haarmaske unterschiedlich – meist 5 – 15 Minuten. Durch Strapazen verursachte Schäden werden repariert. Die speziellen Inhaltsstoffe der Haarpflege bringen gleichzeitig die natürliche Spannkraft zurück. Speziell zum Locken pflegen eignet sich Arganöl, Olivenöl oder Honig ganz hervorragend.

Avocado und Olivenöl in Haarmasken – auch für die Kopfhaut gut

Häufig findet man in einer Haarmaske, das, was manche gerne essen – Honig oder Avocado. Auch die Anreicherung mit Proteinen und Vitaminen ist für die Regeneration deines Haares empfehlenswert. Die  ursprüngliche Sprungkraft tritt durch die Haarmaske nach und nach wieder ein. Der natürliche Look strahlt einen besonderen Charme aus – deine Locken sehen wieder gesund aus. Zusammen mit einem Locken Shampoo ist die Haarmaske die perfekte Kur für deine Haare. Manche Haarmaske eignet sich auch sehr gut für die Pflege deiner Kopfhaut, da diese mit besonderen Zutaten angereichert sind. Du solltest es Dir wert sein! Regelmäßig angewandt bleibt Dir Deine Lockenpracht für immer erhalten.

Der Unterschied zwischen Haarmaske und Haarkur

Eines steht fest: die Unterschiede sind minimal, sowohl die Haarmaske, als auch die Haarkur helfen gegen trockenes Haar. Die Haarmaske beinhaltet in der Regel einen höheren Anteil an Ölen (z. B. Olivenöl) und enthalten manchmal mehr natürlichere Stoffe ( z. B. Honig) im Gegensatz zur Haarkur. Die Haamaske und -Kur haben die selbe Wirkung mit einer ähnlichen Zusammensetztung. Die Haarmaske lediglich besitzt eine leicht intensivere Wirkung und ist etwas reicher an Ölen, um das Haar mit mehr Feuchtigkeit zu versorgen.

So wendest du die Haarmaske bzw. Haarkur richtig an

LockenZauberin

Die Lockenzauberin zeigt, wie du die Haarmaske richtig verwendest.

Nachdem wir erklärt haben, worin der Unterschied zwischen der Haarmaske und Haarkur besteht, zeigen wir, wie du diese auch richtig anwendest. In 5 Schritten zu beauty ful Hair.

  1. Zunächst solltest du die Haarmaske nur ein bis zwei mal die Woche auftragen, um dein Haar mit den Pflegestoffen nicht zu beschweren oder gar überpflegen.
  2. Als Erstes solltest du deine Haare wie gewohnt mit einem Shampoo waschen und dann mit dem Handtuch kurz trocknen.
  3. Die Haarmaske wird dann aufgetragen und in die Haare verteilt – bei natürlichen Produkten auch auf die Kopfhaut.
  4. Nun die Haarmaske 5 – 10 Minuten einwirken lassen und ein Handtuch um den Kopf wickeln.
  5. Die Haarkur darf nun gründlich mit Wasser ausgespült werden.

Bereits jetzt können schon erste Veränderungen bemerkt werden. Die Haarmaske lässt dein Haar deutlich sanfter und weicher wirken. Im folgenden vergleichen wir einige Haarmasken und beschreiben, welches am besten zu dir passt. Hiermit bekämpfst du erfolgreich stumpf aussehende und trockene Locken oder Dauerwellen:

Wie finden Sie unseren Beitrag?
1+
0
Entspricht einer Bewertung von 5 / 5
 

Noch kein Erfahrungsbericht vorhanden.

Helfen Sie anderen Besuchern und hinterlassen Sie den ersten Erfahrungsbericht zum Thema.

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neuen Kommentar verfassen